Arzo

Arzo

Tessin Arzo 17004 SteinartBrekzie
 FundortTessin, Arzo, Steinbruch
 Farberötlich, weiss 
 Kollektionzu den Arzo Steinen

Entstehung

Die Arzo-Marmore entstanden vor rund 170 bis 190 Mio. Jahren am südlichen Kontinentalrand der Tethys (ehemaliger Ozean zwischen den Kontinenten Afrika und Europa). Durch Dehnungsprozesse wurde dessen Gesteinsuntergrund mehrfach in grössere und kleinere, scharfkantige Blöcke zerbrochen. Die Risse im Gestein füllten sich mit feinstkörnigen Meeressedimenten und verfestigten sich durch Überlagerung mit weiteren Sedimenten und durch zunehmende Kompaktion zu Kalksteinbrekzien.

Quelle: materialarchiv.ch

Steinbruch

Tessin Arzo Konglomerat Steinbruch
Tessin Arzo Konglomerat Steinbruch

Der Steinbruch von Arzo ist eine interessante Dokumentation der jurassischen Ära des Alpengebietes, ein Überbleibsel eines riesigen, zwischen den Urkontinenten Afrika und Europa gelegenen, Ozeans. Zerbrechungen der abgelagerten Schichten und die Bildung von Schutthalden aus eckigen Gesteinstrümmern (sedimentare Brekzien) haben ein buntes kaleidoskopartiges Farbenbild geschaffen, das einzigartig ist. Petrografisch ist der Arzo Marmor ein nichtkristalliner Kalkstein, nach alter Usanz bezeichnet man ihn aber wegen seiner Dichte und Struktur als Marmor.

Quelle: https://www.swiss-stones.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "X" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen