Poschiavo

Poschiavo

Graubünden Poschiavo 17026 SteinartSerpentin
 FundortGraubünden, Poschiavo, Steinbruch
 Farbegrün, weiss, grau
 Kollektionzu den Poschiavo Steinen

Entstehung

Poschiavo-Serpentin ist ein metamorphes Gestein. Es entstand aus Peridotiten, Gesteinen des Erdmantels, welche an sogenannten mittelozeanischen Rücken – langgezogenen Dehnungszonen in der ozeanischen Erdkruste – vor rund 150 Mio. Jahren in die Nähe des Ozeanbodens gehoben wurden. Durch grosse Brüche drang Meerwasser in das Gestein ein und wandelte Olivinminerale der Peridotite in
Serpentinminerale um. Während der alpinen Gebirgsbildung vor rund 35 Mio. Jahren wurde das Gestein im Erdinnern (Tiefe von ein paar Kilometern) durch erhöhte Druckund Temperaturbedingungen (Metamorphose) mehrfach verformt und umgewandelt und durch Hebungs- und Erosionsprozesse an die Erdoberfläche gebracht.

Steinbruch

Der Poschiavo Steinbruch wurde 2017 von der Suva gesperrt, da sie bei einer Untersuchung festgestellt haben das der Stein Spuren von Aspest aufweist. Die Gefahr von Aspest besteht nur bei der Verarbeitung des Gesteins beim einatmen des Staubes. 

Graubünden Poschiavo Steinbruch

Graubünden Poschiavo Steinbruch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "X" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen